Bootstour 2007

Frieslandtour 2007

Turfroute und die neue Middelseeroute bei Sneek

vom 28.07. – 03.08.2007

Torfroute_28_07 – 03_08_2007 _041

Im Hintergrund unser Schiff für die Tour in diesem Jahr die „Sybrigje“

Heimathafen: Sneek (Niederlande/Friesland)

Charterunternehmen:

yachtchartersneek

Motoryacht Typ:                Multivlet 1100 AK – Sybrigje

Technische Daten:

Länge:              11,00 m                    Breite:         3,45 m

Höhe:                  2,40 m

Tiefgang:            1,00 m

Motor:                       4 Zyl.             Leistung:     45,5 kw (62 PS)

Kojen:                 4 – 6

Dieseltank:              350 l       Wassertank:       400 l            Schmutzwasser:      200 l

Strom:                        12V  +  220 V
permanent + Kaistrom

sybrigje1

Prolog:

Nachdem unsere Bootstour im letzten Jahr für uns alle ein so tolles Erlebnis war, haben wir uns schnell entschlossen auch in diesem Jahr wieder eine Woche gemeinsam durch das holländische Friesland zu schippern.
Für mich war aber Voraussetzung, dass ich als erstes einen Motorbootführerschein machen würde. Leider hatte ich dabei etwas Pech. Bei dem Unternehmen Nautico in Essen hatte ich mich für einen Binnen-Lehrgang angemeldet und auch schon die Lehrgangsgebühren bezahlt, aber leider ist der Besitzer einige Tage vor Beginn des Lehrgangs verstorben. Da die Yachtschule hoch verschuldet war habe ich von meinem Geld auch nichts wieder gesehen.
Aber wer weiß vielleicht war es ja auch ganz gut, denn ich habe dann meinen Führerschein bei der Sportbootschule & Yachtcharter Ziegler in Herten gemacht und kann die Ausbildung dort nur empfehlen (http://www.sportbootschule-ziegler.de/).
Ich möchte mich noch mal bei allen Ausbildern für die gute Betreuung und Ausbildung bedanken. Vieles was mir in den praktischen Fahrstunden beigebracht wurde konnte ich in diesem Sommer umsetzen. Die Sportbootschule Ziegler ist ein günstiger und guter Ausbildungsbetrieb!

Jetzt aber zu unserem diesjährigen Törn. In diesem Jahr wollten wir uns daran machen die Torfroute (Turfroute) zu befahren. Durch verschiedene Törnberichte im Internet und durch unseren letzten Besuch in Friesland waren wir neugierig geworden und wollten diese Strecke in diesem Jahr unbedingt fahren.
Als Yachtherunternehmen haben wir uns Yachtcharter Sneek ausgesucht. Durch viele positive Berichte im Internet waren wir auf dieses Unternehmen gestoßen und dort konnten wir das richtige Schiff für die niedrigen Brückendurchfahrten chartern.
Da wir keine Erfahrung damit hatten wie viel Zeit wir für das Passieren der Schleusen benötigen haben wir uns entschlossen dieses Mal nur die kleine Route zu fahren. Wir hatten geplant über Akkrum und Gorredijk zum Tsjongerkanal und evtl. noch nach Steenwijk zu fahren.
Unterwegs haben wir uns dann aber entschieden die südliche Schleife nach Steenwijk nicht zu machen, da auf dem Weg dort hin ein wahnsinniger Verkehr war. Also haben wir kurz entschlossen den viel ruhigeren Weg über die Linde nach Kuinre zu nehmen, was auf Grund der landschaftlichen Schönheit der Strecke bestimmt der richtige Entschluss war.
Bei der Einweisung an Bord hatte uns Sytze (das ist der Chef vom Ganzen) auf eine neue Strecke, die Middelseeroute, nördlich von Sneek hingewiesen. Diese wunderschöne Strecke verbindet Sneek über schmale Kanäle mit dem Van-Harinxma-Kanal und kann nur von Schiffen mit einer Durchfahrtshöhe von max. 2,40m gefahren werden.
Da wir noch etwas Zeit hatten war es doch klar, dass wir diese Tour noch machen mussten. So sind wir dann also durch das Landschaftsschutzgebiet Princenhof durch Warten nach Leeuwarden und dann auf den Van-Harinxma-Kanal Richtung Franeker. Kurz vor Franeker geht es dann links ab in die Franekervaart nach Sneek. Diese Strecke ist erst seit dem letzten Jahr befahrbar und übertrifft alles was uns Sytze darüber erzählt hat. Man fährt über schmale Kanäle und durch Brücken wo das Schiff wirklich soeben noch passt. Dadurch, dass diese Strecke nur von wenigen Schiffen gefahren werden kann, ist man dort fast ganz alleine. Wunderschöne kleine Ortschaften säumen die Vaart, die sich durch Wiesen und Schilflandschaften schlängelt.

Aber die Strecke die wir gefahren sind mit all ihren Tücken und Schönheiten beschreibt Christa in ihrem Logbuch. Dort kommt der eigentliche Reiz dieser Landschaft und des Fahrens auf ihren Kanälen zum Vorschein.
Ich hoffe, dass wir mit dieser Seite etwas von dem wiedergeben können, was wir erlebt haben. Vielleicht kann der eine oder andere ja auch Anregungen für seine nächste Tour auf den Friesischen Kanälen auf dieser Seite finden.

Einen besonderen Gruß auch noch an Sytze von Yachtcharter Sneek und seine Crew. Wir sind bestimmt nicht das letzte Mal mit euch gefahren.

Spellen, im August 2007

Georg Jakobs

Logbuch 2007

Törnbilder 2007

Print Friendly