Bootstour 2013

Overijssel und Friesland

vom 06.06. – 13.06.2013

wolvenjacht14-kopie

Unser Schiff in diesem Jahr die Wolvenjacht 14

Heimathafen: Zwartsluis (Niederlande)

Charterunternehmen:

panoramalogo


Motoryacht Typ: Wolvenjacht 14

Technische Daten:

Länge: 11,20 m

Breite: 3,80 m

Tiefgang: 1,10 m

Durchfahrtshöhe : 2.80 – 4.30 Meter

Motor: Iveco 6 Zyl. Leistung: 91 kw (120 PS)

Personen: 4 Pers.

Kabinen/Kojen: 2 / 4

Steuerung: Aussensteuerstand

wolvenjacht82

Prolog:

Nach unserer sehr schönen Tour im letzten Jahr, bei der wir die Gewässer von Werder an der Havel bis hoch nach Waren an der Müritz befahren hatten, haben wir in diesem Jahr wieder unsere niederländischen Nachbarn besucht.
Aufgrund der guten Erfahrungen von 2011 mit Jachcharter Panorama, haben wir in diesem Jahr, mit der Wolvenjacht 14, wieder ein Schiff bei diesem Unternehmen gechartert.

Von unserem Heimathafen Zwartsluis, führte uns der Weg über das Zwartemeer zum Rampsdiep, von dem wir bei Schockerhaven dann in das Ketelmeer gelangten. Durch die 700m lange Ketelbrug, die den Noordoostpolder mit dem Noordpolder von Flevoland verbindet, fuhren wir aufs Ijsselmeer und erreichten schon nach kurzer Zeit unser Tagesziel, das kleine Fischerstädtchen Urk. Bei herrlichem Wetter machten wir am Anleger direkt am Strand fest.

Am zweiten Tag ging es wieder über das Ijsselmeer nach Lemmer. Bei der Navigation rund um Urk sollte man unbedingt auf die Betonnung des Fahrwassers achten, da das Ufer sehr flach und steinig ist. Hier haben schon einige Skipper ihr Boot auf das Riff gesetzt.
Da es mittlerweile windiger wurde, war die Fahrt nach Lemmer etwas unruhiger, aber in keiner Weise gefährlich. Nach der ersten Mittags-Schleusung der Lemstersluis konnten wir noch bequem im Binnenhaven festmachen. Unseren ursprünglichen Plan, in Lemmer auf der Zijlroede einen Liegeplatz zu suchen haben wir zum Glück nicht durchgeführt, denn wie wir bei unserem anschließenden Rundgang feststellten, waren alle Plätze belegt und man lag mittags schon im Päckchen.

Sonntags verließen wir dann das Ijsselmeer und machten uns auf den Weg nach Joure. Joure liegt etwas abseits des allgemeinen Touristenstroms. Früher war Joure ein wichtiger Standort für die Uhrenindustrie und den Schiffsbau. 1753 begann überdies Douwe Egberts ein Geschäft mit Kaffee, Tee und Tabak. Der Liegeplatz war von einem angenehmen frischen Geruch nach Röstkaffee umströmt. Die Innenstadt von Joure macht einen einladenden und sauberen Eindruck, aber zum Leidwesen von Andrea und Christa waren an diesem Sonntag alle Geschäfte geschlossen.

Nun ging es wieder Richtung Süden und über das Tjeukemeer, die Linthorst Homansluis an der historischen Driewegsluis und der immer wieder sehenswerten Kalenbergergracht, fuhren wir innerhalb zweier Tage nach Blokzijl.
Blokzijl war im 17. Jahrhundert eine blühende Hafenstadt an der Zuidersee. Der heutige Hafen „De Kolk“ und das umliegende Stadtbild sind aus dieser Zeit noch vollständig erhalten. Wenn wir in Overijssel sind, gehört diese Kleine Hafenstadt zu unserem Pflichtprogramm.

In diesem Jahr wollten wir zum Abschluss noch unbedingt eine Besichtigung von Giethoorn machen und da wir dafür von unserem Schiff auf ein Ausflugsschiffchen umsteigen mussten, sind wir an unserem vorletzten Tag sehr früh nach Giethoorn gefahren und haben dann dort im Passantenhaven Zuiderkluft angelegt. Von dort sind wir dann ins Touristengetümmel und haben einen sehr schönen Nachmittag in Giethoorn verbracht.

Leider ging damit auch eine sehr schöne Woche viel zu schnell zu Ende. Das Wetter hat in unserer Woche super mitgespielt und wir werden uns bestimmt noch einige Zeit an diese gemeinsame Woche erinnern.

Einen besonderen Eindruck über das Erlebte bekommt man wie immer beim Lesen des Logbuches, dass Christa wieder während der ganzen Zeit geführt hat.
Wie immer hat Christa dieses Logbuch mit einem kleinen Augenzwinkern geschrieben.
Es lohnt bestimmt, sich die Zeit zu nehmen und uns beim Lesen des Logbuches und Betrachten der Törnbilder ein Stück des Weges zu begleiten.

Spellen, im Juni 2013h

 

Georg Jakobs

Logbuch
Törnbilder

Törnetappen Schleusen km
Zwartsluis – Urk 37
Urk – Lemmer 1 28
Lemmer – Joure 31
Joure – Linthorst Homansluis (Driewegsluis) 1 28
Linthorst Homansluis – Blokzijl 1 20
Blokzijl – Giethoorn 1 20
Giethoorn – Zwartsluis 1 9
Gesamt 5 173
Print Friendly