Nordsee – Silvester 2015

Nordsee

28.12.2015 – 01.01.2016 

Die milden Temperaturen Ende Dezember verlangten einfach, dass wir das Womo zum Jahresabschluss noch einmal testen mussten.

 

28.12. -29.12.2015

Da Maren und Björn zu Silvester schon einmal in Neuharlingersiel waren, wussten wir, dass es dort am Hafen zum Jahreswechsel, sehr schön sein sollte. Also beschlossen wir die letzten Tage des Jahres an der Nordsee zu verbringen.

Womo_Tour_Dez_2015_009 Das erste Ziel war die Seehafenstadt Emden. Dort gibt es einen Stellplatz mit wunderschönem Ausblick auf den Binnenhafen. Obwohl wir schon vormittags dort ankamen, waren alle normalen Stellplätze belegt.

Zu unserem Glück, hat der Hafenmeister den angrenzenden Parkplatz hinter dem Wohnmobilstellplatz auch für Wohnmobile freigegeben. Hier konnten wir noch einen Stellplatz bekommen, der zwar ohne Stromversorgung war, aber da wir sowieso nur eine Nacht bleiben wollten, war das nicht so schlimm. Der Stellplatz war ein gepflasterter abschüssiger Parkplatz, auf dem es sich empfiehlt auf Keile zu fahren.

Nachdem wir uns eingerichtet hatten machten wir uns auf, die Innenstadt Emdens zu erkunden. Vom Stellplatz sind es nur wenige hundert Meter entlang des schönen Hafens und man befindet sich schon in der City.

Womo_Tour_Dez_2015_004
Ein kurzer Besuch im Otto Huus, in dem man Fanartikel erwerben und ein kleines Museum von Otto Waalkes besuchen kann, gehört natürlich dazu.

 

 

Abends besuchten wir noch den Weihnachtsmarkt und gönnten uns noch einen kleinen Imbiss und das eine oder andere warme Getränk.

Daten Tour 1:

Wohnmobilstellplatz am Eisenbahndock, 26725 Emden, Am Eisenbahndock
Spellen – Emden  249 km
Stellplatz: 8,00€
Strom: 0,50€/kwh
Wasser: 0,50€
Entsorgung: 0,50€

 

29.12.2015 – 01.01.2016

Nach gemütlichem Frühstück, ging es heute nach Neuharlingersiel. Wir hatten gehofft, dass zu Beginn der Woche noch nicht so viele Wohnmobile unterwegs sein werden. Als wir in Neuharlingersiel ankamen, wurden wir eines besseren belehrt. Der Wohnmobilstellplatz am Ostanleger war bis zum letzten Platz belegt und auch auf dem vorgelagerten Parkplatz standen schon etliche Wohnmobile.

Womo_Tour_Dez_2015_038Kurzentschlossen sind wir dann zum Campingplatz gefahren, in der Hoffnung dort noch einen schönen Stellplatz zu ergattern.
Leider war auch dort alles belegt. Wir hätten dort noch eine Nacht ohne Strom stehen können, aber länger auf keinen Fall.
So sind wir zurück zum Stellplatz am Ostanleger gefahren und haben uns dort auch auf den Parkplatz gestellt. Da ich nicht sicher war, ob wir dort auch über Nacht stehen dürften, habe ich einen anderen Mobillisten gefragt und der sagte mir, dass das Stehenbleiben geduldet wird, wenn man sich einen Parkschein für den Wohnmobilplatz zieht. So haben wir es dann auch gemacht. Wir haben den Wohnmobilpreis bezahlt und sind dann dort ohne Stromversorgung stehen geblieben.

Der Stellplatz war ein leicht unebener, geschotterter Parkplatz. Die Ver- und Entsorgung befindet sich am Campingplatz.
Jeden morgen, kam auch ein Mitarbeiter des Hafens und hat die Parkscheine der Wohnmobile kontrolliert.

Die Tage nutzen wir bei wunderschönem Wetter für Spaziergänge am Hafen und  an der Nordsee.
Da auch einige Bekannte aus Spellen in Neuharlingersiel waren, war es doch klar, dass wir uns ab und an zum plauschen trafen.

Womo_Tour_Dez_2015_029Andrea versuchte frische Krabben zu pulen, die wir frisch vom Kutter geholt hatten. Wir mussten aber feststellen, dass sie mit dieser Arbeit kein Geld verdienen könnte.

Der Hafen und die Kutter von Neuharlingersiel waren abends wunderschön beleuchtet und wir hatten von unserem Stellplatz einen hervorragenden Blick darauf. Gerne wären wir noch ins Dattein (eine urige Kneipe am Hafen) gegangen, aber schon vormittags war dort kein reinkommen. Aber vor der Kneipe wurde Glühwein und Punsch verkauft und bei diesem Wetter konnte man gut draußen am Hafen stehen und das Geschehen beobachten.

Silvester trafen sich wohl alle Bewohner und Urlauber von Neuharlingersiel am Deich und begrüßten das neue Jahr mit schönen Raketen und Böllern.

Es waren schöne Tage die wir in Neuharlingersiel verbracht haben. Angenehm überrascht hat uns, dass wir die gesamte Zeit ohne Stromversorgung stehen konnten. Aber wir hatten auch sehr schönes Wetter, so dass unsere Solaranlage trotz Winter wohl wieder einiges in die Batterie geladen hat.

Daten Tour 2:

Stellplatz am Ostanleger, 26427 Neuharlingersiel,  Am Hafen Ost 20
Emden – Neuharlingersiel  62 km
Stellplatz: 12,00€
Kurbeitrag: 1,00€/Pers.
Strom: 1,00€/kwh
Wasser: 1,00€/100l
Entsorgung: 1,00€

 

01.01.2016

Daten Heimfahrt:

Neuharlingersiel – Spellen  288 km

Print Friendly